Texture.Ninja

Wer sich mit Bildbearbeitung beschäftigt oder auch sonst mal Grafiken gestaltet, wird früher oder später fremde Bilder in seine eigenen Arbeiten einarbeiten. Typische Anwendungsfälle sind:

– als Hintergrund,
– als Überlagerung über dem Bild,
– als Struktur,
– als Oberfläche in einem 3D-Programm.

Insbesondere beim Composting wird z.B. die Person auf neutralem Hintergrund fotografiert und dann sowohl Vorder- als auch Hintergrund ergänzt, um eine stimmungsvolle Szene zu gestalten.

Model: kohona_felis, Fashion: slacks_fashion

Fotos, die für diesen Zweck verwendet werden, nennt man Texturen, allgemein werden die verschiedenen Bestandteile einer Produktion Assets genannt – also wenn es z.B. um ein Video geht, wären das Texturen, Musik, Soundeffekte, Schriften, Videoschnippsel usw.

Texture ist englisch für Struktur – und das beschreibt es eigentlich recht gut: Mit Texturen sind Bausteine und Strukturen gemeint und eben nicht unbedingt „normale“ Fotos.

Es gibt viele Anbieter kommerzieller Texturen. Dazu zählen im Grunde zum einen alle Stock-Anbieter wie z.B.

Adobe Stock (https://stock.adobe.com/de/)
ShutterStock (https://www.shutterstock.com/de/)
StockPhoto (https://shop.stockphotosecrets.com)

und viele weitere, die natürlich nicht nur Texturen anbieten, sondern alle Arten von Assets.

Im Zeitalter der Abmahnungswelle müssen Sie beim Bildmaterial für Ihre Homepage, Ihren Blog oder Social Media Account aufpassen. Neben dem rechtlichen Aspekt bieten Stockfotos den Vorteil der breiten Auswahl von bis zu über 170 Mio. Bilder pro Anbieter.

Aber es gibt auch Websites, auf denen Assets kostenfrei angeboten werden. Der Klassiker ist die Austausch-Plattform für Kunst aller Art:

https://www.deviantart.com/

Hier findet man Kunst aus allen Bereichen und aus allen Stilrichtungen. Wer Texturen, Pinselspitzen oder auch nur Inspirationen sucht, wird hier bestimmt fündig.

Texture.Ninja

Heute möchte ich Dein Augenmerk mal auf eine Plattform lenken, auf der man über 5.000 Texturen finden kann – kostenlos und in sehr guter Qualität:

https://texture.ninja/

Aktuell in 24 Kategorien unterteilt, findet man hier Texturen aus allen üblichen Bereichen: Metalle, Holz, Steine, Schmutz, Blätter, Wände, Rost usw. Derzeit gibt es über 5.000 Texturen auf der Seite.

Ich habe mal auf die Schnelle ein Bild mit zwei Texturen von der Seite überlagert: „Metal_3202“ und „Metal_8080“:

Model: Oerni

Ein oder mehrere Blicke lohnen sich!

Ach ja… Rost-Texturen kann man auch gut für Sommersprossen verwenden….

Viel Spaß beim Stöbern!

Verfasst von

Günter Hagedorn

Ich habe Spaß an neuen Dingen - vor allem technische Gadgets, allem rund um Fotografie und Computern. Noch lieber aber arbeite ich mit "meinen" Modellen an neuen Fotos und suche dafür ständig spannende Menschen, VisagistInnen, StylIstinnen und Kreative aus allen Bereichen.
Vorheriger Beitrag Luminar 4 - The Sky is the limit?
Nächster Beitrag Photoshop - Bibliothek

Kommentar hinterlassen

Download der Bilder ist nicht erwünscht. ;)